Medienlisten zu aktuellen Themen - Übersicht

Sommer 2014: Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges jährt sich zum 100. Mal

Der Erste Weltkrieg ist die Zäsur des 20. Jahrhunderts: Er zerstörte alle naiven Fortschrittshoffnungen und offenbarte die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne. Die "Urkatastrophe" (George F. Kennan) erfasste alle Bereiche von Staat, Gesellschaft und Kultur – und prägte den weiteren Verlauf der neueren Geschichte maßgeblich. Durch den amerikanischen Kriegseintritt 1917 und die russische Revolution zeichnete sich hier schon früh die Systemkonkurrenz ab, die die Blockkonfrontation des 20. Jahrhunderts ausmachte. Im Zentrum dieser Entwicklung stand das Deutsche Reich. Es hatte den Ersten Weltkrieg wesentlich zu verantworten und führte den Zweiten Weltkrieg gezielt herbei. Es wollte kriegerisch die Vorherrschaft auf dem europäischen Kontinent gewinnen: Durch einen "totalen Staat", eine "totale Mobilmachung" und einen "totalen Krieg"( bpb: Bundeszentrale für politische Bildung ).

Medienempfehlung zu Sommer 2014: Ausbruch des 1. Weltkrieges jährt sich zum 100. Mal


 

Nachhaltige Energie für alle! Erneuerbare Energien 

Die erneuerbaren Energien konnten ihren Beitrag zur deutschen Energieversorgung kräftig steigern. Vorläufigen Abschätzungen zufolge machten die erneuerbaren Energien einen Sprung auf einen Anteil von rund 20 Prozent am Stromverbrauch. Diese Ergebnisse bestätigen, dass Deutschland weiterhin auf gutem Wege ist, seine anspruchsvollen Ziele für den Ausbau der erneuerbaren Energien zu erreichen. Ein reichhaltiges Angebot an aktuellen DVDs und digitalisierten Medien (BMoD) erwartet Sie am Medienzentrum Landsberg. Kernenergie ist hier mit aufgeführt: Als Reaktion auf Fukushima 2011 verkündete die Bundesregierung im März 2011 zunächst ein dreimonatiges Atom-Moratorium, schließlich wurde im Atomkonsens der Ausstieg bis zum Jahr 2022 beschlossen, die acht ältesten Kernkraftwerke wurden sofort stillgelegt. Viel Erfolg im Unterricht mit den Medien des MZ Landsberg.

Medienempfehlung zu UN-Jahr 2012: Nachhaltige Energie für alle! Erneuerbare Energien


 

2011 Internationales Jahr der Wälder!

Das Jahr 2011 wurde von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt. Ziel ist, das Bewusstsein und Wissen um die Erhaltung und nachhaltige Entwicklung aller Arten von Wäldern zum Nutzen heutiger und künftiger Generationen zu fördern. Dabei soll auf die besondere Bedeutung des Waldes und einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung auch im Rahmen der Bekämpfung der Armut hingewiesen werden. Die hier ausgewiesenen Medien setzen Schwerpunkte. Bei Eingabe des Schlagwortes "Wald" in Volltextsuche des Onlinekataloges finden Sie noch weitere Medien zum Thema Wald. BMoD-Nutzer (BMoD, digitalisierte Medien ) finden außerdem ein reichhaltiges Zusatzangebot, z.B. im Schulfernsehen. Viel Spaß mit dem Medien des Medienzentrums Landsberg! 

Medienempfehlung zu 2011 Internationales Jahr der Wälder

 


 

China - bevölkerungsreichstes Land in aller Munde!

Hier mangelt es sicher nicht an Anknüpfungspunkten für schülernahe Einbindung "Chinas" in einen reflektierten, differenzierten und kritischen Umgang mit der Weltmacht. Im Onlinekatalog finden Sie unter dem Stichwort "China" 65 Medien. Wir haben uns in dieser aktuellen Liste auf Videos, DVDs und Onlinemedien konzentriert. Klicken Sie sich hier in die Medienliste 2011. (50)

Medienempfehlung zu China - bevölkerungsreichstes Land in aller Munde

 


 

Sterben und Tod

Tabuthema Tod – präsent in den Medien, verdrängt im Alltag. Der Tod und das Sterben werden in unserem Alltag ausgeblendet. Dazu finden Sie für den Unterricht und zu Ihrer persönlichen Information unter den 44 DVDs und Videokassetten sicher passende Medien. Einfacher Klick genügt. Gerne nehme ich direkt oder über beiliegende Filmbewertungszettel Ihre Beurteilung entgegen. Ihr Leiter des MZ.

Medienempfehlung zu Sterben und Tod