Medienliste - China

46 11133   Peking

Peking ist das politische, gesellschaftliche und kulturelle Zentrum Chinas, des bevölkerungsreichsten Staates der Erde. Die Produktion beschreibt den Wandel Pekings von der traditionellen chinesischen Stadt über die sozialistische Stadt der Mao-Zeit bis zur modernen Metropole auf dem Weg zur Global City. Auch die Probleme dieser Entwicklung wie der Abriss ganzer Stadtviertel oder Wassermangel und Luftverschmutzung, bleiben dabei nicht unerwähnt. Zusatzmaterial: 10 Arbeitsblätter (PDF/Word); Vorschlag zur Unterrichtsplanung; 4 Grafiken; 12 Karten; Filmkommentar Filmtext; Begleitheft.

DVD 
 

46 57835  Asien

WÄHLT MICH! (ca. 52 min): 8-jährige Schüler in Wuhan wählen ihren Klassensprecher. Die drei Kandidaten werden bei ihrem Wahlkampf begleitet. Es wird das Muster der großen Politik im Kleinen sichtbar. (China, 2007; Regie: Weijun Chen). DIE WAHLKAMPAGNE! - DER KANDIDAT AUS KAWASAKI (ca. 52 min): Der 40-jährige Kazhiko tritt zu den Kommunalwahlen in Kawasaki an. Politisch unerfahren stützt er sich im Kampf um Stimmen vor allem auf die Ratschläge seines Wahlkampfteams. Inhaltlichen Debatten mit dem Bürger geht er aus dem Weg. (Japan 2007; Regie: Kazuhiro Soda). Zusatzmaterial: Wen würdest du als Weltpräsidenten wählen? (Vorfilm); Können Politiker das Problem des Klimawandels lösen?(Vorfilm). ROM-Teil: Didaktisches Material.

 DVD
 

46 63563    Ausgezeichnete Solidarität - Entwicklung geht uns alle an
Der Bremer Solidaritätspreis soll -den Einsatz von Personen und Gruppen zur Überwindung von Ungerechtigkeit im Nord-Süd-Verhältnis und der Folgen von Kolonialismus und Rassismus- würdigen und ein Zeichen der Ermutigung für jene sein, die sich mit Ungerechtigkeit und Unterdrückung nicht abfinden, die aufbegehren und sich zur Wehr setzen. Der Film zeigt vier Beispiele aus Kolumbien, China, Israel/Palästina und Burundi.
 
DVD 
 

46 63923       Entwicklungsländer, Schwellenländer, Industrienationen

55 54983       (entsprechendes Onlinemedium)

Immer wieder tauchen die Begriffe und Einteilungen in Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industrienationen auf. Das Medium definiert die Begriffe Weltbank, Internationaler Währungsfond und Vereinte Nationen, gibt Einblicke in wirtschaftliche und allgemeine Kriterien und bietet einen geografischen Überblick über die wichtigsten Länder als Akteure unterschiedlicher Entwicklungsstufen. Der Schwerpunkt des Films liegt auf den beiden Schwellenländern Brasilien und China. Problemstellungen wie der Klimaschutz oder Auswirkungen auf die globale Finanz- und Wirtschaftspolitik werden thematisiert. Das Medium skizziert die durch die Kluft zwischen Arm und Reich hervorgerufenen Spannungsverhältnisse und die daraus resultierenden internationalen und innergesellschaftlichen Konflikte. Zusatzmaterial: Bildergalier; Arbeitsblätter; Kommentartext.

 DVD + Web-DVD

46 64126    China - Ein Schwellenland zwischen Tradition und Moderne

Neben dem starken Wirtschaftswachstum der letzten Jahre sind auch die Umweltprobleme immens gewachsen. China, als bevölkerungsstärkstes Land der Welt, hat mit vielen Problemen zu kämpfen. Die Ein-Kind-Politik soll die Problematik der Überbevölkerung in den Griff bekommen. Das Land befindet sich mitten in einem gigantischen gesellschaftlichen Umbruch: Kommunismus trifft auf knallharten Kapitalismus. Auch wenn westliche Firmen hier produzieren lassen, gehören Menschenrechtsverletzungen, eine eingeschränkte Meinungsfreiheit und die Todesstrafe zum alltäglichen Leben. Im Gegensatz dazu stehen die Tradition der Teeproduktion und der feste Glaube an die chinesische Astrologie und althergebrachte philosophische Lehren. Zusatzmaterial ROM-Teil: Unterrichtsmaterialien.

DVD  + Web-DVD

46 67568  Das alte Wissen der Chinesen: Erfindungen einer der ältesten Zivilisationen

55 58957  (entsprechendes Onlinemedium)

Die alten Chinesen waren der westlichen Welt weit voraus. Betrachtet man die letzten Jahrtausende, stellt sich heraus, dass viele Erfindungen in Wissenschaft und Technologie ihren Ursprung in China haben. Von 600 bis 1500 n. Chr. war China die technologisch fortgeschrittenste Gesellschaft der Welt. Wie alle alten Kulturen sammelten auch die alten Chinesen ihre Erfahrungen durch sorgfältige Beobachtungen und Experimente. Über die Jahrtausende wuchs ihr Verständnis um die einzelnen Elemente und so verstanden sie es, die Elemente Erde, Metall, Holz, Wasser und Feuer für ihre Zwecke zu nutzen. Die Dokumentation zeigt, welche Erfindungen aus dem alten Wissen der Chinesen hervorgehen, etwa wie Papier oder Schießpulver hergestellt werden, und erklärt, wie heute noch alte Traditionen fortgeführt werdenZusatzmaterial: Artikel aus P.M. Magazin: Pu Yi. Der Kaiser, der vom Himmel fiel 

DVD + Web-DVD

46 69870  Arbeitsbedingungen in Asiens Textilindustrie

55 60491  (entsprechendes Onlinemedium)

Wer zahlt den Preis für die Globalisierung?

Sehr viele Jeans, T-Shirts und auch andere Textilien, die es zu kaufen gibt, werden in Asien produziert. Übervolle Fabrikhallen mit Näherinnen und Nähern sowie ein chinesischer Textilproduzent, der über den Preisdruck klagt, vermitteln einen ersten Eindruck von Asiens Textilindustrie. Europäische Kontrolleure besuchen Fabriken in Indien, China und Bangladesch. Sie stoßen bei der Kontrolle von Sozialstandards auf Kinderarbeit und falsche Lohnabrechnungen. Gesundheitsgefährdende Arbeit in den Webereien und Wäschereien, ungeklärte Abwässer und verbotene Sandstrahltechnik belegen mangelhafte Umweltstandards. Auch die Sicherheitsstandards bei der Feuersicherheit entsprechen nicht immer den Vorschriften. Zusatzmaterial ROM-Teil: Filmsequenzen; Filmclips; Schaubilder; Texttafeln; Texte; Fotos; Arbeitsblätter; Interaktive Arbeitsblätter.

DVD + Web-DVD

42 47576 - Umbruch an der Seidenstraße

Mit dem Untergang der Sowjetunion entstanden 1991 zwischen China und dem Kaspischen Meer fünf neue Staaten: Usbekistan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Kasachstan. Zentralasien, eine neue Region, ein Vielvölker-Mix im geopolitischen Spannungsfeld, rohstoffreich und bitterarm. 55 Millionen Menschen suchen heute ihren Weg zwischen sowjetischem Erbe, Go-West und einer Rückbesinnung auf den Islam. Fünf Länder, fünf Themen, fünf Menschen: Schlaglichthaft zeichnet der Film ein Zeitbild einer Region inmitten eines schwierigen Wandlungsprozesses.

Video  
 

42 47992 - Marco Polo - Kaufmann und Entdecker - Teil I

Durch einen glücklichen Umstand ist uns die abenteuerliche Reise des venetianischen Kaufmanns Marco Polo nach China gegen Ende des 13. Jahrhunderts überliefert worden: Nach seiner Rückkehr diktierte Marco in einem Gefängnis in Genua seinem Zellennachbarn Rusticello seine Erlebnisse. Dramatische Spielszenen zeigen, wie der Vater Nicolo Polo dem Rat von Venedig die Vorzüge einer Handelsverbindung mit China schildert, sie zeigen die gefährliche Begegnung mit Kreuzrittern und Muselmanen, die Ankunft in Hormuz am Golf von Persien und die Strapazen bei der Überwindung der Schluchten und Bergpässe in Tibet. In 30 Tagen durchqueren sie die Wüste Gobi, bevor sie endlich nach dreieinhalb Jahren Kambalu ( Peking ), die Hauptstadt Chinas, erreichen.

Video  
 

42 47993 - Marco Polo - Kaufmann und Entdecker - Teil II

Von 1271 bis 1274 begleitet Marco Polo seinen Vater und seinen Onkel auf einer abenteuerlichen Reise von Venedig nach China. Damals wurde das riesige Reich von dem Mongolen Kublai Khan regiert. Spielfilmszenen, Realaufnahmen und Bilddokumente geben zunächst einen kurzen Einblick in den Alltag dieses Reitervolkes. Der Kontrast zwischen dem Nomadenvolk in der Steppe und dem urbanisierten Leben der Mongolen in China unter dem Khan war gravierend: Marco lernt die technische und kulturelle Überlegenheit Chinas kennen, aber auch die sozialen und wirtschaftlichen Unterschiede in diesem Reich. Nach 17-jährigem Aufenthalt in China kehrt Marco 1295 nach Venedig zurück. In einem Seegefecht gegen Genua gefangen genommen, diktiert er im Gefängnis seine ungewöhnlichen Erlebnisse.

Video  
 

42 49136 - Der Jangtsekiang- China braucht den Strom

Von Schanghai geht die Fahrt mit dem Schiff den Jangtsekiang flussaufwärts. In einem Dorf berichtet eine Bauernfamilie von den Gefahren des großen Stroms. Die Bedeutung des Drei-Schluchten-Stausees wird erläutert. Bewohner werden deswegen umgesiedelt, Städte geräumt. Am westlichen Ende des künftigen Stausees stellt sich eine Millionenstadt auf ihre Rolle als größter Binnenhafen Chinas ein (2003).

Video  
 

42 49137 - Chinas sozialistische Marktwirtschaft: Wanderarbeiter und Millionäre

In einer Volkskommune leben und arbeiten die Menschen noch heute nach dem Vorbild Mao Tse-tungs; alles spricht sich im Kollektiv ab. Im neuen China dagegen sieht es anders aus. Eine im Aktiengeschäft tätige Unternehmerin, ein steinreicher Fabrikbesitzer und ein Makler erklären, was sie unter Marktwirtschaft verstehen. Auch ausländische Firmen nutzen den Aufbruch zur Marktwirtschaft. Den boomenden Städten steht die Armut auf dem Land gegenüber. Millionen von Wanderarbeitern zieht es in die Städte. Viele von ihnen arbeiten auf dem Bau, in der Regel ohne soziale Absicherung (2003).

Video  
 

42 49138 - Der_Gelbe Fluss: Chinas gezähmter Drache

Der Film verfolgt den Lauf des Gelben Flusses ( Hwangho) von der Quelle im Hochland von Tibet bis zur Mündung im Gelben Meer. Schwerpunkte sind das Lössbergland und die Große Ebene. Der einst wasserreiche Strom hat keine Kraft mehr; über diese Problematik berichten entlang des 5464 km langen Laufes sieben betroffene Menschen. Animierte Karten zeigen die West-Ost-Erstreckung, die Lössgebiete und die Veränderungen des Flusslaufes in den letzten 4000 Jahren (2003).

Video  

46 01009 - Bevölkerungspolitik in China

55 00514   (entsprechendes Onlinemedium)

Trotz der staatlichen Vorgabe Nur ein Kind pro Familie wächst die Bevölkerung Chinas von derzeit 1,2 Milliarden Menschen jährlich immer noch um 14 Millionen. Vielfältige staatliche Maßnahmen zur Geburtenkontrolle und politischen Aufklärung sollen letzten Endes die Mindestversorgung der Bevölkerung mit Nahrung und Kleidung, Wohnung, Schulung und medizinischer Betreuung sichern. - Die DVD-Video bereitet das Thema mit Filmen ( 42 02207 China - Bevölkerungspolitik und 42 02327 Cina - Population Control), Filmsequenzen, Bildern und Dokumenten in didaktischer Verknüpfung auf. Sie kann in 2 Sprachversionen (deutsch, englisch) bzw. ohne Kommentar im (bilingualen) Geographieunterricht und zur Medienerziehung eingesetzt werden (2000 ).

DVD  + Web-DVD
 

46 02359 - Deutsche Kolonien: Vom Entdecker zum Eroberer

Auch die Deutschen haben ihre koloniale Vergangenheit: Sie war kurz und ist längst abgeschlossen. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts zog es deutsche Entdecker, Kaufleute und Farmer vor allem dort nach Afrika und in die Südsee, wo die anderen Kolonialmächte noch Platz gelassen hatten. Die ZDF-Dokumentation zeigt abwechslungsreich und informativ, wie die Deutschen ihre Kolonien behandelten. Die widerspruchsvolle Geschichte wird aus deutscher und afrikanischer Sicht kommentiert. Zusatzmaterial: Im ROM-Teil: Unterrichtsmaterialien (2005).

DVD  
 

46 02398 - China im Wandel - Wirtschaft und Wachstum

Die chinesische Wirtschaft ist in den letzten 25 Jahren um jährlich 10 Prozent gewachsen, schneller, größer, intensiver als jede andere Industrienation der Geschichte. Das enorme Wachstum stellt das Land vor große Herausforderungen, der Graben zwischen Arm und Reich wächst. Die DVD porträtiert Gewinner und Verlierer des chinesischen Wirtschaftswunders und dokumentiert, wie dieser chinesische Boom jeden Tag aufs Neue möglich wird und was ihn ausmacht. Zusatzmaterial: Unterrichtsmaterialien ( 2006).

DVD  
 

46 02399 - China im Wandel - Ernährung und Umwelt

In China leben 20 Prozent der Weltbevölkerung von nur sieben Prozent des weltweiten Ackerbodens. Hier liegen Schlaraffenland und Hungersnot eng beieinander. Wie kann die größte Nation der Erde 1,3 Milliarden Menschen ernähren? Die DVD thematisiert, dass Chinas Wirtschaftsboom seinen Preis fordert: Industrieparks vertilgen in rasendem Tempo das beste Ackerland, verseuchen die Flüsse, vergiften das Grundwasser. Zusatzmaterial: Unterrichtsmaterialien.

DVD
 

46 55511 - China

Vierteilige Dokumentation ( 2 DVDs):China erlebt derzeit die wohl ungewöhnlichste Umwandlung eines Landes. Das gilt gleichermaßen für das wirtschaftliche, das soziale wie auch für das politische System der Volksrepublik. Die Veränderungen gehen einher mit dem Problem einer riesigen Bevölkerungszahl, mit Umweltverschmutzungen und einer ungleichen Verteilung des Wohlstandes. Die vier Dokumentarfilme: -Speisen des Himmels - Werkbank der Welt - Spiele der Macht - Stadt der Träume- stellen Menschen der neuen Zeit in China, ihre Erfolge und Niederlagen vor.

DVD  
 

46 56459 - Der_Jangtsekiang- China braucht den Strom

55 51904   (entsprechendes Onlinemedium)

Der Film nimmt den Betrachter mit auf eine Schifffahrt auf dem Jangtsekiang von der Mündung bei Shanghai Fluss aufwärts. Thematischer Schwerpunkt ist der Drei Schluchten Damm. Es werden sowohl die wesentlichen Gründe, die zu dem Staudammbau geführt haben als auch die ökologischen Probleme und der unwiederbringliche landschaftliche Verlust thematisiert. Beides wird überwiegend aus der Sicht der Betroffenen geschildert. Zusatzmaterial im DVD-ROM-Teil: Texttafeln; Karte; Schaubilder; Arbeitsblätter; Arbeitsaufträge; Internetlinks; Unterrichtsblatt (2003).

DVD  + Web-DVD
 

46 56460 - Chinas sozialistische Marktwirtschaft: Wanderarbeiter und Millionäre

55 51905   (entsprechendes Onlinemedium)

In einer Volkskommune leben und arbeiten die Menschen noch heute nach dem Vorbild Mao Tse-tungs; alles spielt sich im Kollektiv ab. Im neuen China dagegen sieht es anders aus. Eine im Aktiengeschäft tätige Unternehmerin, ein steinreicher Fabrikbesitzer und ein Makler, der Luxuswohnungen verkauft, erklären, was sie unter Marktwirtschaft verstehen. Auch ausländische Firmen nutzen den Aufbruch zur Marktwirtschaft. Den boomenden Städten steht die Armut auf dem Land gegenüber. In den Dörfern bleiben die Alten und die Frauen, die die Felder bewirtschaften müssen zurück. Millionen von Wanderarbeitern zieht es in die Städte. Viele von ihnen arbeiten auf dem Bau, in der Regel ohne soziale Absicherung. Zusatzmaterial im DVD-ROM-Teil: Statistiken; Foto; Schaubilder; Arbeitsblätter; Arbeitsaufträge; Internetlinks; Unterrichtsblatt (2003).

DVD + Web-DVD
 

46 58284 - Schanghai: Entwicklung und Probleme einer Megacity

55 52162   (entsprechendes Onlinemedium)

Chinas größte Stadt erlebt einen Wirtschafts- und Bauboom ohnegleichen. Die 22-Millionen-Stadt verändert rasend schnell ihr Gesicht durch immer mehr Hochhäuser und Stadtautobahnen, denen die alten Wohnquartiere zum Opfer fallen. Längst reicht der Platz für die Expansion nicht mehr aus; neue Viertel wie Pudong, Satellitenstädte und Industriestandorte werden in kürzester Zeit erschlossen und symbolisieren den Machtanspruch einer Megacity. Viele wollen am Wirtschaftsaufschwung teilhaben, trotz bürokratischer Hürden ein Auto besitzen und Konsumgüter erwerben. Müllsammler und Millionäre markieren die Extreme einer Metropole, die mit Überbevölkerung, Verkehrs- und Umweltproblemen zu kämpfen hat. ZUSATZMATERIAL: ROM-Ebene: Zusätzliche Filmclips; Fotos; Texte; Karten; Statistiken; Arbeitsblätter (2008).

DVD + Web-DVD
 

46 62846 - Jeder siebte Mensch

Beobachtungen in drei ländlichen Regionen Chinas, die bei aller Gleichheit feine soziale und mentale Unterschiede im Leben und Denken der Menschen deutlich machen. Während in einem kommunistischen Musterdorf alles seinen scheinbar gewohnten Gang geht, nutzt man in einem anderen Dorf am Fuße des Himalaya die neuen Freiheiten, um sich auf kulturelle und religiöse Wurzeln zu besinnen. In einem weiteren Dorf in einer wirtschaftlichen Experimentierzone wird das Leben weitgehend durch Arbeitsteilung geprägt, es lassen sich allerdings auch dezente demokratische Strukturen erkennen (2006).

DVD  
 

46 63964 - China - Gesellschaft, Wirtschaft und Entwicklung

Der Film führt von den geografischen Grundlagen des Landes über die neuere Geschichte und Religionen bis hin zu Problemen, die es in Zukunft zu bewältigen gilt. Wie kam Mao nach Beendigung des 2. Weltkriegs an die Macht und was waren seine Pläne? Warum scheiterte -Der große Sprung nach vorne-? Nach Mao Zedong übernahm Deng Xiaoping die Geschicke Chinas, der mit völlig neuen Konzepten das wirtschaftliche System umwälzte. China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt und steuert seit Jahren seine Bevölkerungsentwicklung durch die Politik der Ein-Kind- Ehe ein. Aber auch diese Maßnahme ist nicht unumstritten. Chinas aufstrebende Wirtschaftsmacht verursacht wie es bei vielen Schwellenländern der Fall ist, riesige Umweltverschmutzungen. Diskutiert wird Ausmaß und mögliche Lösungen. Menschenrechtler klagen das politische System Chinas als undemokratisch an, das der Film genauer beleuchtet. Zusatzmaterial: Lehrerbegleitheft (2010).

DVD  
 

46 64634 - Produktionsfaktoren im heutigen China

Die Millionenstadt Wenzhou verdankt ihren sichtbaren Reichtum der Schuhindustrie, die von den wirtschaftspolitischen Entscheidungen des Staates profitierte. Exemplarisch werden an deiner großen Schuhfabrik Produktionsabläufe, Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiter und Arbeiterinnen sowie die Sozialleistungen des Betriebes gezeigt. Der Fabrikdirektor und ein Vorarbeiter berichten über ihren persönlichen Werdegang, der sich mit der Wirtschaftsentwicklung Chinas deckt. Ein aus Deutschland zurückgekehrter Import-Export-Kaufmann möchte am chinesischen Wirtschaftswunder teilhaben und nennt Gründe für den wirtschaftlichen Erfolg. Zusatzmaterial: Zusätzliche Filmclips; Arbeitsblätter; Schaubilder; Texte; Fotos; Texttafeln; Karten; interaktive Arbeitsblätter (2010).

DVD